Deutsch

Visit

Einführung

Die National Galleries of Scotland in Edinburgh finden Sie an drei verschiedenen Standorten. Eine jede ist ein Schauplatz für die verschiedenen schottischen Kunstsammlungen und Sonderausstellungen. Unsere Sammlungen, die zu den besten der Welt gehören, können täglich eintrittsfrei besichtigt werden.

Was dürfen Sie bei uns erwarten? Die Scottish National Gallery zeigt unter anderem imponierende Gemälde von Monet, van Gogh, Raphael und Tizian, Canovas spektakuläre Skulptur Die Drei Grazien und natürlich zahlreiche schottische Meisterwerke. In der Scottish National Portraitgallery erwarten Sie die Portraits von Schotten und Schottinnen der Vergangenheit bis in unsere Zeit. Im stillvollen Ambiente der Scottish National Gallery of Modern Art – mit ihrem reizvollen Skulpturengarten – moderne und zeitgenössische Kunstwerke.

Die Infos auf dieser Seite sollen Ihnen beim Planen Ihrer Besichtigungen helfen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kontakt
Telefon: +44 131 62 46 200
Tonband-Info (in Englisch): +44 131 33 22 266
E-mail: enquiries@nationalgalleries.org


Die Modern Art Galleries

Schottlands imposante Sammlung für moderne und zeitgenössische Kunst ist in zwei Galerien untergebracht: in der Dean Gallery und in der Gallery of Modern Art.

Beide stehen in einer ausgedehnten Parklandschaft, in welcher Sie Skulpturen von bedeutenden Künstlern wie Ian Hamilton Finlay, Henry Moore, Rachel Whiteread und Barbara Hepworth finden können. Die Rasenfläche vor der Gallery of Modern Art wurde 2002 nach einem Entwurf des Künstlers Charles Jencks neu gestaltet. Diese dramatische Landform besteht aus einem serpentinenartig gestuften, begrasten Hügel, der sich in drei sichelförmigen Teichen widerspiegelt.

Die Gallery of Modern Art dient als Ausstellungsort für die Kunst der Moderne bis zur Gegenwart sowie für Sonderausstellungen. In der Dean-Gallery können Sie unsere international berühmte Sammlung des Dadaismus und des Surrealismus sowie Werke des schottischen Bildhauers und Druckgrafikers Eduardo Paolozzi sehen.

Die Kunstsammlung

Die Gallery of Modern Art
Der erste Stock beherbergt unsere Sonderausstellungen; in der zweiten Etage finden Sie die Dauerausstellung der Galerie sowie Exponate von Leihgebern. Unter den älteren Werken befinden sich französische und russische Arbeiten aus dem frühen 20. Jahrhundert, unsere Sammlungen expressionistischer und kubistischer Kunstwerke, sowie Gegenwartskunst. Matisse und Picasso bilden einen ganz besonderen Höhepunkt dieser Ausstellungen.

Die Gallery darf sich auch einer ausgezeichneten Sammlung internationaler Werke aus der Nachkriegszeit rühmen sowie der bedeutendsten und umfangreichsten Sammlung moderner schottischer Kunst. Die Sammlung aus der Nachkriegszeit umfasst unter anderem Werke von Francis Bacon, Davis Hockney, Andy Warhol und Lucian Freud sowie Kunst jüngeren Datums von Antony Gormley, Gilbert & George, Damien Hirst und Tracey Emin.

Die Dean Gallery
Unsere Sammlung von Kunst des Dadaismus und Kubismus ist in der Roland-Penrose-Galerie und der Gabrielle-Keiller-Bibliothek ausgestellt. Diese wichtigen Sammlungen mit Werken von Dalí, Miró, Max Ernst, Magritte und Picasso wurden größtenteils in den 1990ern erworben.

Sonderausstellungen
Das Erdgeschoss der Gallery of Modern Art und das Obergeschoss der Dean Gallery beherbergen die Sonderausstellungen. Infos über aktuelle Ausstellungen finden Sie im Kalender.

Besuchereinrichtungen
Die Bibliothek in der Dean Gallery stellt studierenden und forschenden Besuchern nach vorheriger Anmeldung ihre breiten Bestände zur modernen Kunst (Schwerpunkt: Dadaismus und Surrealismus) zur Verfügung. In der Gallery of Modern Art befindet sich auch unser Kupferstichkabinett mit über 4.000 Werken, das nach vorheriger Anmeldung für alle Besucher zugänglich ist. Shops und Cafés befinden sich in beiden Galerien.

So finden Sie uns (Modern Art Galleries)

Die Gallery of Modern Art und die Dean Gallery liegen, umgeben von Parkanlagen, ca. 15 Minuten zu Fuß entfernt von der Princes Street.

Mit dem Pkw
Die Gallery of Modern Art und die Dean-Gallery bieten kostenloses Parken, u. a. auch Behindertenparkplätze.

Mit der Bahn
Die Dean-Gallery und die Gallery of Modern Art liegen nur wenige Minuten zu Fuß, entlang Palmerston Place, vom Bahnhof Haymarket entfernt.

Modern Art Galleries
Belford Road
Edinburgh
EH4 3DR


Öffnungszeiten (Modern Art Galleries)
täglich von 10.00 – 17.00 Uhr.

Verlängerte Öffnungszeiten während des Edinburgh-Festivals (jeden August).

An Feiertagen:
Nur am 1. und 2. Weihnachtstag geschlossen. Am 1. Januar von 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, nur die Sonderausstellungen sind nicht immer eintrittsfrei.


Der National Gallery-Komplex

Der Gebäudekomplex der National Gallery ist die beliebteste eintrittsfreie Besucherattraktion in Edinburgh. Der Galeriekomplex liegt direkt im Herzen der Stadt und besteht aus drei verbundenen Teilen. Die Scottish National Gallery beherbergt den Großteil der sensationellen schottischen Kunstsammlung. Die Royal Scottish Academy hat sich in Europa einen Namen als bevorzugter Schauplatz für internationale Kunstausstellungen erworben. Der Weston Link, ein großer Bereich, der beide Gebäude unterirdisch verbindet, beherbergt moderne Einrichtungen für Museumspädagogik und Einkaufsmöglichkeit sowie Restaurationsbetriebe.

Die Kunstsammlung
Die National Gallery verwahrt die schottische Kunstsammlung: Bilder von der Frührenaissance bis zum ausgehenden 19. Jahrhundert. Im ruhigen Ambiente dieses schönen Gebäudes können Sie Meisterwerke von Raphael, Tizian, El Greco, Velázquez, Rembrandt und Rubens sowie von van Gogh, Monet, Cézanne, Degas und Gauguin entdecken. Wenn man bedenkt, dass das schottische Volk ein relativ kleines ist, kann man seine Kunstsammlungen mit Recht zu den besten der Welt zählen. Natürlich besteht der umfangreichste Teil der Sammlung aus schottischen Meisterwerken. Alle großen Namen sind hier vertreten: u. a. zahlreiche Gemälde von Ramsey, Raeburn, Wilkie und McTaggart, darunter auch Raeburns beliebtes Gemälde Reverend Robert Walker Skating on Duddingston Loch oder wie es die Schotten nennen: „Der Schlittschuh laufende Pastor“.

Sonderausstellungen
Die vor der National Gallery stehende, neu ausgestattete Royal Scottish Academy dient seit 2003 als international beliebter Veranstaltungsraum für Sonderausstellungen und bietet zwei Stockwerke mit Ausstellungsflächen. Infos über aktuelle Ausstellungen finden Sie im Kalender.

Besuchereinrichtungen
Beide Gebäude bieten Zugang zum Weston Link, einem stilvollen, modernen Bereich mit einem Zentrum für Museumspädagogik, einer virtuellen Galerie, Restaurant, Café, Shop, Garderobe und Info-Stand. Überdies gibt es hier eine Vortragsbühne für unsere preisgekrönten Bildungsprogramme – und das alles mit einer spektakulären Aussicht über die Grünanlagen der Princes Street!


So finden Sie uns (National Gallery Complex)

Die Scottish National Gallery liegt auf The Mound, direkt im Herzen der Stadt, in Princes Street.

Mit dem Bus
Bitte beachten Sie www.lothianbuses.com für Details.


Mit dem Pkw
Immer Richtung Stadtmitte (City Centre) und City Centre Attractions. Der Galeriekomplex verfügt über keinen eigenen Parkplatz, und das Parken an der Straße ist beschränkt. Am besten parken Sie auf einem der vielen Parkplätze in der Stadtmitte.

Mit der Bahn
Der Nationalgalerie-Komplex liegt nur wenige Minuten zu Fuß vom Bahnhof Waverley entfernt. Vom Ausgang Waverley Bridge ist es ein kurzer Weg durch Princes Street Gardens bis zum Haupteingang (Exhibition Entrance).

National Gallery of Scotland
The Mound
Edinburgh
EH2 2EL


Öffnungszeiten (National Gallery Complex)
täglich von 10.00 – 17.00 Uhr und donnerstags bis 19.00 Uhr.

Verlängerte Öffnungszeiten während des Edinburgh-Festivals (jeden August).

An Feiertagen:
Nur am 1. und 2. Weihnachtstag geschlossen. Am 1. Januar von 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, nur die Sonderausstellungen sind nicht immer eintrittsfrei.

Die Portraitgallery

Die Scottish National Portraitgallery bietet durch ihre Bilder großer Schotten und Schottinnen einen einzigartigen Einblick in die Geschichte des Landes. Viele zeigen Menschen, die uns inspirierten und die Welt veränderten: Könige und Königinnen, Rebellen, Dichter und Philosophen, Helden und Schurken.

Die Portraitgallery war das erste, speziell für diesen Zweck errichtete Gebäude der Welt. Der eindruckvolle Bau, mit Blick über Edinburghs historische New Town, ist sehr populär und zieht jährlich 200.000 Menschen, darunter auch viele Einheimische, an. Geboten werden interessante Sonderausstellungen, zwei Stockwerke mit Ausstellungsraum für die Porträts aus der schottischen Kunstsammlung sowie ein fantastischer Shop und ein beliebtes Café.

Die Kunstsammlung
Seit der Eröffnung der Portraitgallery hat sich der Umfang der Sammlung stetig vergrößert und bildet nun ein echtes Kaleidoskop, das einen Einblick in den schottischen Alltag und die Geschichte des Landes gewährt. Unter den berühmten historischen Porträts kann man zum Beispiel das der tragischen Maria Stuart entdecken, außerdem Allan Ramsays Porträt des Philosophen David Hume, Alexander Nasmyths Bildnis von Robert Burns und Henry Raeburns Sir Walter Scott.

Sonderausstellungen
Sonderausstellungen mit Themen wie Land und Volk, Künstler, Kultur und Kulturerbe oder die Werke großer Porträtmaler und –fotografen finden meistens im Erdgeschoss statt. Infos über aktuelle Ausstellungen finden Sie im Kalender.

Besuchereinrichtungen
Die Portraitgallery bietet einen großen Shop und ein Café, die beide auch gern von den Bürgern Edinburghs besucht werden. Überdies gibt es hier ein Kupferstichkabinett, eine Handbibliothek und eine Photothek mit Negativarchiv. Diese Einrichtungen sind wertvolle Quellen für Ahnenforscher, Studenten und Wissenschaftler sowie für diejenigen unter unseren Besuchern, die sich besonders für Land und Leute interessieren. Zugang zu diesen Dienstleitungen erhalten Sie nach vorheriger Anmeldung.
 
So finden Sie uns

Die Portraitgallery liegt an der Queen Street, fünf Minuten zu Fuß von der Princes Street entfernt.

Mit dem Pkw
Immer Richtung Stadtmitte (City Centre) und City Centre Attractions. Das haus verfügt über keinen eigenen Parkplatz, und das Parken an der Straße ist beschränkt. Am besten parken Sie auf einem der vielen Parkplätze in der Stadtmitte.

Mit der Bahn
Die Portraitgallery liegt nur wenige Minuten zu Fuß vom Bahnhof Waverley entfernt. Vom Ausgang Princes Street ist es nur ein kurzer Weg über den St. Andrew’s Square und dann rechts ab, in die Queen Street.

Portrait Gallery
Queen Street
Edinburgh
EH2 1JD
 
Öffnungszeiten:
täglich von 10.00 – 17.00 Uhr und donnerstags bis 19.00 Uhr.

Verlängerte Öffnungszeiten während des Edinburgh-Festivals (jeden August).

An Feiertagen:
Nur am 1. und 2. Weihnachtstag geschlossen. Am 1. Januar von 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, nur die Sonderausstellungen sind nicht immer eintrittsfrei.

Gruppenbesichtigungen

Besuchergruppen jeglicher Art sind uns in den National Galleries of Scotland immer willkommen. Der Eintritt in unsere Häuser ist frei, darum brauchen Sie nicht vorzubestellen. Im Fall eines Schulklassenbesuchs empfehlen wir dem Lehr- und Begleitpersonal jedoch, sich vor der Besichtigung an unsere museumspädagogische Abteilung zu wenden, wir beraten Sie gern!

Gruppen von mehr als zehn Personen erhalten einen Gruppenrabatt für die Besichtigungen unserer eintrittspflichtigen Sonderausstellungen.

Infos für die Reisebranche
Reiseveranstalter sollten sich vor einem Besuch der National Galleries of Scotland an uns wenden:

Travel Trade
Marketing Department
Bridge Lodge
70 Belford Road
Edinburgh
EH4 3DS
Großbritannien
Tel.: +44 131 62 46 283

Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung und können Sie bestimmt mit unseren Tipps inspirieren: z. B. mit Infos über unsere geführten Rundgänge, wie man das Schlange stehen bei größeren Ausstellungen vermeiden kann und mit Vorschlägen für Ihre Kaffee- und Mittagspausen.

Blue-Badge-Führer
Anerkannte Blue-Badge-Führer dürfen ihre Gruppen in allen Galerien kostenlos führen. Gegen Vorzeigen des Ausweises gewähren wir diesen Führern auch freien Eintritt in unsere Sonderausstellungen.